1. Männer - Saison 19/20

Oberliga HH/SH: HSG Eider Harde vs. TSV Ellerbek 29:25 (14:11), 7. Dezember 2019
Kategorie: Arbeitssieg

Am vergangenen Samstag empfingen wir den TSV Ellerbek. Laut Tabelle hätte dieses Spiel eine einfache Sache werden müssen, doch die Qualität des TSV war zu keiner Zeit zu unterschätzen.
Wir starteten gut in die Partie. Binnen 6 Minuten sorgten Julian Fröhlich, Jannik Oettershagen und Jarno Mumm per Doppelschlag für die 4:0-Führung. Nach 8. Minuten und einer 5:1-Führung nahm der TSV das Timeout. Wir zogen weiter das Tempo an und hielten den Vorsprung über 7:3 (11. Min.), 10:5 (15. Min.), 11:7 (20. Min.) bis zum 13:8 (25. Min.). Der TSV spielte vermehrt mit dem 7. Feldspieler und wir hatten vorerst nicht die richtige Lösung dagegen. Folgerichtig verkürzten die Randhamburger bis zur Halbzeit auf 14:11. Georg Rohwer verletzte sich in der letzten Angriffsaktion am Kinn. Die Platzwunde musste geklebt werden, sodass er fortan mit einem Tape-Turban spielen musste.
Im zweiten Abschnitt zogen wir erneut das Tempo an und attackierten die Nahtstellen der Ellerbeker Abwehr. Besonders Eike Möller erwischte einen guten Tag und erzielte viele Tore über Durchbrüche zwischen den Abwehrspielern 5 und 6. Und sollte der Tag bei Möllers Durchbrüchen nicht reingehen, bekam er häufig einen 7-Meter-Pfiff. Julian Fröhlich verwandelte die 7-Meter-Würfe an diesem Tag eiskalt.
Die Ellerbeker versuchten phasenweise das Tempo mitzugehen, doch wir wussten dies immer wieder zu kontern. In der 42. Minute bekamen die Zuschauer dann die extra Klasse unseres Tempospiels zu sehen. Nach dem Gegentreffer zum 21:16 setzte Jannik Oettershagen nur 10 Sekunden später die Antwort zum 22:16. Der TSV verkürzte wiederrum nach 15 Sekunden zum 22:17, ehe Georg Rohwer 11 Sekunden später zum 23:17 traf. Fortan verzichtete der TSV auf das Tempospiel und war bemüht, das Tempo wieder zu verschleppen. Bis zum 26:19 (49. Min.) sah alles nach einem sicheren Heimsieg aus, doch die Gäste gaben nicht auf. Mehrere unglückliche Aktionen im Angriff und in der Abwehr sorgten dafür, dass der TSV auf 26:23 (54. Min.) verkürzen konnte. Leider verletzte sich Finn Ketelsen bei einer Abwehraktion an der Nase und konnte fortan nicht mehr weiterspielen.
Time-Out Matthias Hinrichsen. Ruhe bewahren, auf das besinnen, was wir können. Das taten wir dann auch! Ballgewinn in der Abwehr, Tempogegenstoß über Jarno Mumm – Tor (27:23). Den Ellerbekern gelang in der 56 Minute der 27:24 Anschlusstreffer. Die Gäste veränderten ihre Abwehr und nahmen Georg Rohwer in Manndeckung. Dies sorgte für viel Platz auf dem Spielfeld. Jannik Oettershagen sorgte dann für das 28:24 (57. Min.) plus Zeitstrafe gegen den TSV. Das Spiel war entschieden. Die letzten zwei Minuten genossen wir die Stimmung in der Halle und freuten uns über das aus eigener Kraft erreichte Endspiel gegen den THW Kiel II um die Herbstmeisterschaft.
Schlussendlich gewinnen wir das Spiel hochverdient mit 29:25. Mit einer konzentrierteren Leistung wäre sicherlich auch ein höherer Sieg möglich gewesen, aber am Ende zählen die 2 Punkte!
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für eine abermals großartige Stimmung in der Halle und freuen uns, euch am Freitag in der Helmut-Wriedt Halle in Kiel wiederzusehen.
Eure 1. Männer

Hier geht es zum Hallenheft Giebel

Hier geht es zum Spielbericht des shz

3. Liga Nord-Ost Männer 20/21

1.   HC Eintracht Hildesheim 161 : 123   10 : 0
2.   HC Empor Rostock 162 : 116   10 : 0
3.   1. VfL Potsdam 142 : 124   8 : 2
4.   Oranienburger HC 131 : 106   8 : 2
5.   SV Anhalt Bernburg 127 : 108   7 : 3
6.   MTV Braunschweig 140 : 129   7 : 3
7.   HSG Ostsee N/G 144 : 150   6 : 4
8.   Mecklenburger Stiere Schwerin 150 : 144   6 : 4
9.   Northeimer HC 143 : 150   4 : 6
10.   Füchse Berlin Reinickendorf II 132 : 147   4 : 6
11.   HC Burgenland 138 : 142   3 : 7
12.   HG Hamburg Barmbek 126 : 145   3 : 7
13.   TSV Altenholz 96 : 105   2 : 6
14.   SC Magdeburg II 96 : 114   2 : 6
15.   SC DHFK Leipzig II 131 : 150   2 : 8
16.   Stralsunder HV 147 : 168   2 : 8
17.   HSG Eider Harde 132 : 164   2 : 8
18.   TSV Burgdorf II 71 : 84   0 : 6

aktuelle Ergebnisse

M1: SV Anhalt Bernburg 22 : 37
F1: SV Sülfeld 25 : 26
M2: HSG Störtal Hummeln 32 : 28
F2: HSG Fockbek/Nübbel/Alt Duvenstedt 4 29 : 31
F3: Büdelsdorfer TSV 21 : 22

nächste Spiele

Donnerstag, 13. Mai 2021
M1: HSG Ostsee N/G 17:00 H
Samstag, 15. Mai 2021
F1: HSG Schü/We/Re 14:30 A
M1: TSV Burgdorf II 20:00 A
Samstag, 22. Mai 2021
M1: HC Eintracht Hildesheim 19:15 H

HSG Fanbus Anmeldung