1. Männer - Saison 13/14

Oberliga HH/SH: TSV Ellerbek vs. HSG Hohn/Elsdorf 33:31 (12:11), 2. November 2013
Knappe Auswärtsniederlage in Ellerbek

Letztes Wochenende ging es für uns zum Tabellendritten (lediglich zwei Minuspunkte) nach Ellerbek. Die Vorzeichen waren also klar verteilt, wir reisten als Außenseiter zum TSV. Nach unserem knappen Erfolg in der Vorwoche gegen die SG Wift und den guten Ergebnissen in der Vergangenheit gegen den TSV fuhren wir aber mit gestärktem Selbstvertrauen an den Hamburger Stadtrand.
Die Anfangsphase gehörte jedoch ganz klar den Gastgebern, die es unserem Angriff sehr schwer machte, zu Torerfolgen zu kommen, und unsere Fehler gnadenlos bestraften. So stand es nach der Anfangsviertelstunde 4:10 gegen uns und Thies war gezwungen, die grüne Karte zu legen. Er justierte unsere Abläufe etwas nach und ab da ging es bergauf. Die Abwehr stand deutlich besser im Innenblock und wir kamen durch schnelle Tore oder Siebenmeter zum Torerfolg. Gerald zeigte erneut starke Paraden und hielt uns weiter im Spiel. Mit Schlusspfiff der ersten Halbzeit hatten wir sogar die Chance, mit einem Unentschieden (12:12) in die Pause zu gehen. Leider war der Siebenmeter nicht drin, aber dennoch waren wir guten Mutes für die zweite Halbzeit. Uns Gefühl sollte uns nicht täuschen, denn wir blieben auch Anfang der zweiten Hälfte am Ball und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Dann ging es schnell: zwei abgefangene Bälle, ein Treffer vom Kreis und wir lagen 26:23 in Front (50. Minute). Die Ellerbeker reagierten auf unsere Führung mit einer Auszeit, die uns leider völlig aus dem Tritt brachte. Nach einem 0:4-Lauf der Gastgeber lagen wir wieder mit einem Tor hinten. Der Spielverlauf blieb spannend, doch wir bäumten uns erneut auf und hatten wieder die Chance auf den Ausgleich. Doch der entscheidende Treffer wollte uns einfach nicht gelingen. Der Kräfteverschleiß machte sich mehr und mehr bemerkbar und Ellerbek brachte den Sieg letztendlich routiniert nach Hause. Wir können auf der Leistung jedoch aufbauen, denn von der Einstellung und vom Einsatz her können wir uns nichts vorwerfen. Einen Punkt hätten wir vom Spielverlauf her sicherlich verdient gehabt.
Nächsten Samstag geht es nun zum Tabellenvierten, St. Pauli. Auch dort sind wir wieder Außenseiter, wollen aber auch auf dem Kiez die Punkte nicht kampflos abgeben und werden wieder alles in die Waagschale werfen!

Hier geht es zum Spielbericht des shz

3. Liga Nord-Ost Männer 20/21

1.   HC Eintracht Hildesheim 161 : 123   10 : 0
2.   HC Empor Rostock 162 : 116   10 : 0
3.   1. VfL Potsdam 142 : 124   8 : 2
4.   Oranienburger HC 131 : 106   8 : 2
5.   SV Anhalt Bernburg 127 : 108   7 : 3
6.   MTV Braunschweig 140 : 129   7 : 3
7.   HSG Ostsee N/G 144 : 150   6 : 4
8.   Mecklenburger Stiere Schwerin 150 : 144   6 : 4
9.   Northeimer HC 143 : 150   4 : 6
10.   Füchse Berlin Reinickendorf II 132 : 147   4 : 6
11.   HC Burgenland 138 : 142   3 : 7
12.   HG Hamburg Barmbek 126 : 145   3 : 7
13.   TSV Altenholz 96 : 105   2 : 6
14.   SC Magdeburg II 96 : 114   2 : 6
15.   SC DHFK Leipzig II 131 : 150   2 : 8
16.   Stralsunder HV 147 : 168   2 : 8
17.   HSG Eider Harde 132 : 164   2 : 8
18.   TSV Burgdorf II 71 : 84   0 : 6

aktuelle Ergebnisse

M1: SV Anhalt Bernburg 22 : 37
F1: SV Sülfeld 25 : 26
M2: HSG Störtal Hummeln 32 : 28
F2: HSG Fockbek/Nübbel/Alt Duvenstedt 4 29 : 31
F3: Büdelsdorfer TSV 21 : 22

nächste Spiele

Donnerstag, 13. Mai 2021
M1: HSG Ostsee N/G 17:00 H
Samstag, 15. Mai 2021
F1: HSG Schü/We/Re 14:30 A
M1: TSV Burgdorf II 20:00 A
Samstag, 22. Mai 2021
M1: HC Eintracht Hildesheim 19:15 H

HSG Fanbus Anmeldung