1. Männer - Saison 11/12

Oberliga HH/SH: TSV Ellerbek vs. HSG Hohn/Elsdorf 25:30 (10:14), 7. Januar 2012
Erlösender Sieg zum Jahresanfang

Im ersten Punktspiel des Jahres 2012 mussten wir zum TSV Ellerbek reisen. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten endlich zeigen, dass wir besser sind als es die jetzige Tabellensituation zeigt. Zwischen den Tagen des letzten Jahres ackerten wir für dieses Vorhaben auch hart und trainierten vier mal in der Woche. Bis auf Naschi, der privat verhindert war, waren alle Mann an Bord. Auch Niklaas hat seine Fußverletzung auskuriert und konnte mit einer Fußbandage auflaufen.
Das Spiel begann aus unserer Sicht sehr gut und wir konnten uns schnell auf 5:1 absetzen. Dieser Vorsprung entstand durch eine knallharte Abwehrarbeit, womit die Ellerbeker in der Anfangsphase große Probleme hatten. Wenn der Ball dann doch bis zum Tor durchkam, hatten wir immer noch einen sehr gut aufgelegten Per im Tor, der einen super Tag erwischte. Nachdem wir etwas durchwechseln mussten, um das Tempo weiterhin konstant halten zu können, kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, konnten aber nie ausgleichen. Wir hielten unseren Vorsprung von zwei bis drei Toren immer bei und gingen sogar mit einem 14:10-Vorsprung in die Pause. Das lag daran, weil Per mit dem Halbzeitpfiff noch einen Siebenmeter parierte.
Die Halbzeitansprache von Schmali war klar: wir sollten dort weitermachen, wo wir aufgehört hatten. Mit Teamgeist und einer guten Abwehr können wir dieses Spiel gewinnen, war die klare Ansprache.
Wir starteten auch in der zweiten Halbzeit konzentriert und brachen nicht wie in vielen anderen Spielen dieser Saison ein und gaben das Spiel nicht aus der Hand. Weiterhin mit einer soliden Abwehrleistung und gut vorgetragenen Spielzügen mit Torerfolg unsererseits kamen die Ellerbeker auch in der zweiten Halbzeit nie zum Ausgleich und wir konnten immer wieder ein Tor nachlegen. Hinzu kam auch, dass Malte auf der Mittelposition Verantwortung übernahm, was Jörg in der ersten Halbzeit auch erfolgreich umsetzte.
In den letzten zehn Minuten versuchten es die Gastgeber noch einmal mit einer kurzen Deckung gegen die Halbpositionen, um unser Angriffsspiel ins Stocken zu bringen. Aber auch diese Abwehrvariante konnte uns nicht von der Siegerstraße holen und wir konnten das Spiel über 27:22 mit 30:25 für uns entscheiden.
So soll es jetzt weitergehen im Jahr 2012, damit wir diese Saison noch ein akzeptables Ergebnis erzielen können.

Hier geht es zum Spielbericht des shz

3. Liga Nord-Ost Männer 20/21

1.   HC Eintracht Hildesheim 161 : 123   10 : 0
2.   HC Empor Rostock 162 : 116   10 : 0
3.   1. VfL Potsdam 142 : 124   8 : 2
4.   Oranienburger HC 131 : 106   8 : 2
5.   SV Anhalt Bernburg 127 : 108   7 : 3
6.   MTV Braunschweig 140 : 129   7 : 3
7.   HSG Ostsee N/G 144 : 150   6 : 4
8.   Mecklenburger Stiere Schwerin 150 : 144   6 : 4
9.   Northeimer HC 143 : 150   4 : 6
10.   Füchse Berlin Reinickendorf II 132 : 147   4 : 6
11.   HC Burgenland 138 : 142   3 : 7
12.   HG Hamburg Barmbek 126 : 145   3 : 7
13.   TSV Altenholz 96 : 105   2 : 6
14.   SC Magdeburg II 96 : 114   2 : 6
15.   SC DHFK Leipzig II 131 : 150   2 : 8
16.   Stralsunder HV 147 : 168   2 : 8
17.   HSG Eider Harde 132 : 164   2 : 8
18.   TSV Burgdorf II 71 : 84   0 : 6

aktuelle Ergebnisse

M1: SV Anhalt Bernburg 22 : 37
F1: SV Sülfeld 25 : 26
M2: HSG Störtal Hummeln 32 : 28
F2: HSG Fockbek/Nübbel/Alt Duvenstedt 4 29 : 31
F3: Büdelsdorfer TSV 21 : 22

nächste Spiele

Donnerstag, 13. Mai 2021
M1: HSG Ostsee N/G 17:00 H
Samstag, 15. Mai 2021
F1: HSG Schü/We/Re 14:30 A
M1: TSV Burgdorf II 20:00 A
Samstag, 22. Mai 2021
M1: HC Eintracht Hildesheim 19:15 H

HSG Fanbus Anmeldung