1. Männer - Saison 07/08

Regionalliga NOHV: TSV Ellerbek vs. HSG Hohn/Elsdorf 27:23 (13:12), 16. Februar 2008
Zu viele Fehler

An einer Hand kann man die 100%igen, die reihenweise am starken Ellerbeker Torhüter verworfen wurden, kaum zählen. Die Niederlage war am Ende verdient. Wer so desolat im Angriff spielt, verdient keine zwei Punkte!
25 Sekunden vor Ende nimmt Gunnar sein Herz in beide Hände und es passiert, was nicht hätte passieren dürfen: ein Stürmerfoul! Zuvor konnte eben genannter ebenfalls einen Konter nach einem Alleingang von “Coast to Coast“ nicht im Gehäuse unterbringen. Das Spiel war verloren, der TSV erhöhte nochmals auf 25:23 und entschied ein von Kampf betontes Spiel letztendlich für sich.
Natürlich waren diese beiden Aktionen sehr unglücklich, aber es wurden zuvor schon zu viele Fehler begangen. So vergaben Jodde und Steffen beide Mitte der zweiten Halbzeit jeweils einen Konter, Jörg folgte fünf Minuten vor Ende. Unser Angriffspiel war grausam anzuschauen, kaum Bewegung und viel zu viele technische Fehler (vor allem Schrittfehler). Zwar kann die ein oder andere Situation sicherlich auch anders bewertet werden, jedoch waren es insgesamt einfach zu viele verschenkte Bälle!
Selbst die Abwehr, die über weite Strecken sehr stabil stand, ließ in entscheidenden Situationen die nötige Konzentration missen, so kamen die Hamburger immer wieder zu Torerfolgen. Dabei spielten sie lange Angriffe und rieben sich an unserer Abwehr auf, aber anstatt dann den „Sack“ zuzumachen, wurden wir nachlässig und kassierten leichte Treffer oder vergaben einen Konter. Nichtsdestotrotz waren wir dran. Steffen und Schmali hielten uns in den letzten fünf bis zehn Minuten im Spiel. Steffen ließ es mit seinen „Unterhand-Schellen“ krachen und Schmali setzte sich eindruckvoll am Kreis durch.
Fazit: Da war mehr drin, wir haben uns selbst geschlagen und viel zu viele Fehler begangen. Jetzt gilt es dies abzuhaken und wieder nach vorne zu blicken! Zwei Heimspiele gegen Loitz und Brandenburg stehen auf dem Programm! Eure Erste!

Hier geht es zum Spielbericht des shz

3. Liga Nord-Ost Männer 20/21

1.   HC Eintracht Hildesheim 161 : 123   10 : 0
2.   HC Empor Rostock 162 : 116   10 : 0
3.   1. VfL Potsdam 142 : 124   8 : 2
4.   Oranienburger HC 131 : 106   8 : 2
5.   SV Anhalt Bernburg 127 : 108   7 : 3
6.   MTV Braunschweig 140 : 129   7 : 3
7.   HSG Ostsee N/G 144 : 150   6 : 4
8.   Mecklenburger Stiere Schwerin 150 : 144   6 : 4
9.   Northeimer HC 143 : 150   4 : 6
10.   Füchse Berlin Reinickendorf II 132 : 147   4 : 6
11.   HC Burgenland 138 : 142   3 : 7
12.   HG Hamburg Barmbek 126 : 145   3 : 7
13.   TSV Altenholz 96 : 105   2 : 6
14.   SC Magdeburg II 96 : 114   2 : 6
15.   SC DHFK Leipzig II 131 : 150   2 : 8
16.   Stralsunder HV 147 : 168   2 : 8
17.   HSG Eider Harde 132 : 164   2 : 8
18.   TSV Burgdorf II 71 : 84   0 : 6

aktuelle Ergebnisse

M1: SV Anhalt Bernburg 22 : 37
F1: SV Sülfeld 25 : 26
M2: HSG Störtal Hummeln 32 : 28
F2: HSG Fockbek/Nübbel/Alt Duvenstedt 4 29 : 31
F3: Büdelsdorfer TSV 21 : 22

nächste Spiele

Donnerstag, 13. Mai 2021
M1: HSG Ostsee N/G 17:00 H
Samstag, 15. Mai 2021
F1: HSG Schü/We/Re 14:30 A
M1: TSV Burgdorf II 20:00 A
Samstag, 22. Mai 2021
M1: HC Eintracht Hildesheim 19:15 H

HSG Fanbus Anmeldung