Landesliga Nord: HSG Kremperheide/Münsterdorf vs. HSG Eider Harde 37:26 (16:12), 29. September 2018
Verdiente Niederlage in Kremperheide

Die Vorzeichen standen am Samstagabend, 29. September, von Beginn an nicht gut für uns. Mit einer Rumpfmannschaft aus teilweise angeschlagenen Spielern, ohne Kreisläufer, in einer Halle mit Harzverbot mussten wir in Kremperheide beim Tabellenersten antreten. Wir verloren zum Ende hin sehr deutlich 26:37 (12:16).
Wir kamen denkbar schlecht ins Spiel. Nach bereits wenigen Minuten verletzte Kjell Jöns sich am Fuß und wir hatten nur noch einen Feldspieler zum Wechseln über 60 Minuten. Da wir keine Kreisläufer hatten, musste Thorben Feige, wie schon in Büsum, an den Kreis. In der Abwehr waren wir besonders in der Halbzeit sehr fahrlässig und viel zu passiv. Vorne im Angriff machten wir viele technische Fehler und hatten bedingt durch das fehlende Harz schon vorne ein paar 100%-Würfe liegen gelassen. Im Tor schafften wir es zudem nicht, die kurze Ecke bei Außenwürfen dicht zu machen. Relativ schnell setzte sich Kremperheide ab von 6:3 (10. Minute) auf 13:8 (20. Minute), bis zur Halbzeit auf 16:12.
Das Ergebnis war nicht optimal, jedoch nicht so, dass man gänzlich unzufrieden sein musste. Zweite Halbzeit wollten wir versuchen, noch einmal ranzukommen.
Leider gerieten wir abermals wieder schnell ins Hintertreffen. Spielstand nach 40 Minuten 23:17 für Kremperheide. In der 45 . Minute waren wir jedoch für kurze Zeit wieder im Spiel. In doppelter Überzahl kamen wir auf 23:25 heran. Nach einem zuvor völlig überflüssigen Foul gegen uns hatte ein Kremperheider direkt Rot gesehen und anschließend gab es noch die blaue Karte. Leider verloren wir im Angriff den Ball als wir auf 24:25 hätten verkürzen können. Wir bekamen im Gegenzug einen Konter und der alte Spielstand einer 5-Tore-Differenz war wieder schnell hergestellt. Da der gesamte Rückraum über 60 Minuten nicht wechseln konnte, merkte man, dass das Spiel nun gelaufen war für die einzelnen Protagonisten auf dem Spielfeld. Wir hatten bis zur 45. Minute gut mitgehalten, danach ließen uns dann die Kräfte im Stich. Kremperheide konnte nun einen Konter nach dem anderen rennen und verwandeln. So verloren wir verdient im Ergebnis allerdings zu hoch.
Nun ist erst einmal Spielpause. Es zeigt sich einmal mehr, dass wir nur gewinnen können, wenn wir zumindest einen breiten Teil des Kaders an Bord haben. Kremperheide ist im Rückspiel definitiv schlagbar. Im Rückspiel wird mit Sicherheit eine andere Truppe aufschlagen und dann den Sieg ebenso zelebrieren wie Kremperheide gestern.
Vielen Dank an Stefan Sehestedt für deine Unterstützung.

Bis bald eure Möwen 2. Männer HSG Eider-Harde

Hier geht es zum Spielbericht des shz

Oberliga HH/SH Männer 18/19

1.   HG Hamburg-Barmbek 149 : 126   10 : 0
2.   HSG Schülp/Westerrönfeld/RD 131 : 109   8 : 0
3.   TSV Hürup 143 : 115   8 : 2
4.   TSV Ellerbek 127 : 123   8 : 2
5.   THW Kiel 2 102 : 86   6 : 2
6.   HSG Eider Harde 143 : 137   6 : 4
7.   SG Hamburg-Nord 130 : 131   4 : 6
8.   SG Wiittorf/FT Neumünster 136 : 138   4 : 6
9.   HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve 125 : 131   4 : 6
10.   VfL Bad Schwartau 2 85 : 101   2 : 6
11.   AMTV Hamburg 147 : 156   2 : 8
12.   MTV Herzhorn 127 : 148   2 : 8
13.   FC St. Pauli 73 : 85   0 : 6
14.   TuS Esingen 93 : 125   0 : 8

aktuelle Ergebnisse

M1: TSV Ellerbek 26 : 28
F1: SV Sülfeld 22 : 33
M2: HSG Kremperheide/Münsterdorf 26 : 37
F2: SG Wift 2 27 : 24
F3: TSV Alt Duvenstedt 3 26 : 32

nächste Spiele

Samstag, 20. Oktober 2018
M3: TSVV Audorf 18:00 A
M2: SG Pahlh/Telli 19:00 H
M1: FC St. Pauli 20:00 A
Sonntag, 21. Oktober 2018
wB1: SG Bord/Brügge 11:00 A
F2: HSG Fockb/Nübb 2 17:00 A
Mittwoch, 24. Oktober 2018
F2: HG OKT 3 20:30 H

HSG Fanbus Anmeldung

20.10. 16:30 St. Pauli FC St. Pauli